15 verbotene Orte, die niemals besucht werden sollten

Da die Welt stetig kleiner und vernetzter wird, war das Reisen noch nie so einfach! Dabei ist es zu verlockend, so viel wie nur möglich von der Welt zu sehen und auch alles zu erleben. Vom Wandern auf der Chinesischen Mauer bis hin zum Streicheln von Kängurus in Australien und noch viel mehr.

Tatsächlich gibt es noch einige Orte auf der Welt, die nicht besucht werden sollten. Obwohl diese Orte zwar wunderschön sein mögen, ergibt es keinen Sinn, es überhaupt zu versuchen!

Hier sind einige der verbotenen Orte auf der Welt, die unbedingt von der Reiseliste zu streichen sind!

1. North Sentinel Island – Indien

North Sentinel Island
nationalgeographic.com

Dies ist ein Ort, das sogar kürzlich in den Nachrichten war. Denn hier ist ein amerikanischer Missionar namens John Allen Chau am Ende des letzten Jahres getötet worden.

Es ist nämlich höchst illegal, auf genau diese Insel zu reisen. Denn der dort heimische Stamm, lebt dort auf der Insel isoliert, damit ihr Immunsystem keinen fremden Krankheiten ausgesetzt sind.

Um den Schutz für die Inselbewohner zu wahren, patrouilliert die indische Armee stetig entlang den Küsten. Jeglicher Kontaktversuch mit dem Urvolk ist bis heute gescheitert.

Die Einheimischen sind noch ein unzivilisierter Stamm, der ungebetenen Eindringlingen mit Äxten und Pfeilen angreift. Gebe also dein Bestes, dich von der Insel fernzuhalten!

2. Lascaux Höhlen – Frankreich

Lascaux caves
voilavillasdordogne.co

Noch bis 1963, konnte ein Besucher problemlos in die Lascaux-Höhlen gehen. Doch aufgrund eines Pilzes, der sich im Inneren ausgebreitet hatte, wurden die Höhlen später für die Öffentlichkeit geschlossen.

Was genau ist das Besondere an diesen Höhlen? Nun, genau hier befinden sich die ältesten und größten Höhlenzeichnungen der Welt. Die Zeichnungen sind schätzungsweise 20.000 Jahre alt und beinhalten einen 5,2 m langen Stier.

Bei den Ausgrabungen sind aber auch zahlreiche Alltagsgegenstände von damals gefunden worden. Dies waren beispielsweise Öllampen, Speerspitzen oder Farbresten aus Eisenoxide.

Wer die Zeichnungen unbedingt einmal sehen möchte, der sollte sich nicht ärgern! Denn es gibt speziell eine nachgebildete Höhle in der Nähe der eigentlichen Höhle. Diese Nachbildung wurde erschaffen, um die großartige Geschichte zu bewahren, das sich im Original befindet.